Stiftung Warentest über wenigermiete.de

„Mietpreisbremse: Wie Sie sich gegen zu hohe Mieten wehren“
Veröffentlicht am 31.5.2018 auf test.de

Wie die Mietpreisbremse funktioniert und wo sie gilt, erklärt die Stiftung Warentest in diesem Artikel. Neben einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Selbermachen plus einer Übersicht der möglichen Kosten empfielt das Portal Mietern auch wenigermiete.de als Dienstleister:

„Der einfachste und bequemste Weg zur Mietpreisbremse führt über den „Legal-Tech“-Anbieter wenigermiete.de: Alle erforderlichen Daten sind zügig und bequem eingegeben – und der Mieter erhält umgehend Rückmeldung, wie viel Mietersparnis auf der Grundlage der Daten möglich ist. Wer das Unternehmen dann beauftragt, geht kein Risiko ein. Er muss nur zahlen, wenn die Miete tatsächlich sinkt. test.de hat das Angebot geprüft und für praktikabel und fair gehalten.“

Ergebnis des Stiftung Warentest Schnelltests
„Wenigermiete.de: Mietpreisbremse per Inkasso durchsetzen“
Veröffentlicht am 7.3.2017 auf test.de

Unser Angebot zur Durchsetzung der Mietpreisbremse wurde von der unabhängigen Stiftung Warentest überprüft. Das Testergebnis fällt positiv aus: Klagen ohne Risiko!

„Klingt gut: Das Online-Portal Wenigermiete.de bietet seinen Kunden an, für sie beim Vermieter auf die Mietpreisbremse zu treten – ohne Kostenrisiko. Die Kunden zahlen nur, wenn es klappt. Ein Drittel der im ersten Jahr ersparten Miete kostet der Dienst.“

„Mietpreisbremse: Wo die Mietpreisbremse gegriffen hat“
Veröffentlicht am 31.5.2018 auf test.de

In der Tabelle finden sich über 100 deutschlandweit erfolgreich durchgesetzte Mietpreisbremse-Fälle. Neben Orten und Ersparnissen werden auch die Vermieter benannt.

„Fast alle Mietpreisbremsungen in der test.de-Tabelle gehen aufs Konto von wenigermiete.de.“


Auch die Abwehr der Mieterhöhung und die Abwehr der Schönheitsreparaturen wurden bereits geprüft. Die Ergebnisse können Sie in den folgenden Artikeln nachlesen:

Ergebnis des Stiftung Warentest Schnelltests
„Schutzbrief gegen Mieterhöhung: Neues Angebot für Mieter“
Veröffentlicht am 18.9.2017 auf test.de

Weiterhin getestet und ebenfalls unter dem Strich als faires Angebot bewertet wurde unser Service zur Abwehr einer Mieterhöhung durch einen wenigermiete.de-Vertragsanwalt.

„Die auf Wenigermiete.de angebotene Prozessfinanzierung zur Abwehr von Mieterhöhung ist fair. Hat schon der erste Brief Erfolg, ist sie gemessen am Aufwand ziemlich teuer. Geht der Streit allerdings vor Gericht, ist das Prozesskostenrisiko stets sehr viel höher als die im Erfolgsfall fällige Provision. Dann stehen Preis und Leistung in einem sehr viel günstigeren Verhältnis. Aktuell kennt test.de keine Angebote, die vergleichbar und deshalb für einen Preisvergleich geeignet sind.“

Ergebnis des Stiftung Warentest Schnelltests
„Wenigermiete.de: Hilfe beim Streit um Renovierungskosten“
Veröffentlicht am 9.1.2018 auf test.de

Zuletzt testete die Stiftung Warentest in einem Schnelltest auch die Abwehr der Schönheitsreparaturen. Auch hier war die Einschätzung des unabhängigen Test-Portals positiv. Wenigermiete.de wird als faires Angebotempfohlen.

„Das Angebot zur Finanzierung des Streits um Renovierungskosten ist fair. Damit bleibt Wenigermiete.de seiner bisherigen Linie treu. Über Wenigermiete.de können Mieter ihre Streitigkeiten ohne Prozesskostenrisiko austragen.“